Deine Haut liebt – die Lindenblüten

Unsere Wirkstoffreise heute entführt uns in die Welt der Lindenblüten:
Der LINDENBLÜTENEXTRAKT– tiefenwirksam, reinigend, besänftigend.

Die Linde – ein heiliger Baum mit viel Heilkraft.

Für die Germanen war die Linde ein heiliger Baum und später galt die „Dorflinde“ in zahlreichen Ortschaften als zentraler Treffpunkt. In unseren Breiten ist die Linde häufig anzutreffen. Es gibt ca. 50 Arten der Linde (Tilia), von denen aber nur 2 medizinisch wirksam sind: Tilia cordata und Tilia plahyphyllos. Die gesammelten Blüten werden so lange getrocknet, bis sie eine gelbgrüne Farbe annehmen. In der Naturheilkunde verwendet man Lindenblütentee gegen Erkältungen, denn sie wirken Schweiß treibend, Hustenreiz lindernd, Appetit anregend, hemmen Entzündungen und entgiften den Körper. Neben Flavonoiden, Gerbstoffen und Pflanzensäuren enthalten Lindenblüten ätherische Öle, Mangan und die Vitamine C und P.

Lindenblütenextrakt für die Hautpflege.

Auch auf die Haut hat die Lindenblüte eine positive Wirkung. Die Pflanzenwirkstoffe im Lindenblütenextrakt eignen sich bestens für die Hautpflege. Sie beruhigen trockene und empfindliche Haut und spenden Feuchtigkeit, sind kräftigend, reizmildernd und verfeinern das Hautbild. Die Hautdurchblutung wird angeregt und der Teint wirkt frischer und strahlender. Die entzündungshemmenden Wirkstoffe lindern nicht nur rheumatische Beschwerden, sondern fördern auch die Wundheilung. Der hohe Gehalt an Vitamin C und Mangan macht die Haut geschmeidig zart und hilft ihre jugendliche Ausstrahlung zu bewahren. Die naturreinen ätherischen Öle harmonisieren und werden auch zum Aromatisieren von Ölen und Cremen verwendet. Der süßliche, honigähnliche Duft der Lindenblüten eignet sich sehr gut für Aromatherapien.

Die besonderen Wirkstoffe der Lindenblüte sind in folgenden „Sisi and Joe“ Produkten enthalten:

© siin life/Wolfilser, aarrows, ASFoodstudio, TimUR/shutterstock.com